Jetzt oder nie – 10 Gründe für die Reise

Viel zu groß! Viel zu gewagt! Völlig verrückt! Wie soll das gehen? Und dann auch noch mitten in einer Pandemie. Euer Plan ist zum Scheitern verurteilt. Unterwegs wirst du dich verdammt fremd fühlen. Du wirst deine Familie und Freunde vermissen. Du wirst es bereuen. All diese – meine eigenen – Gedanken haben mich lange hier festgehalten und blockiert. Jetzt, kurz vor der Reise, ist diese zweifelnde Stimme leise geworden. Dafür liegt alles, was dafür spricht, sich jetzt auf den Weg zu machen, klar vor mir:

  1. Es ist Zeit, sich wieder fortzubewegen. In den letzten zwei Jahren haben wir ausgeharrt und auf vieles verzichtet. Es sind Risse und Lücken entstanden. Wir wollen uns wieder mit der Welt verbinden, andere Perspektiven und neue Menschen kennenlernen.
  2. Es kommt keine bessere Zeit, um auf Reisen zu gehen. Wir wissen nicht, wie die Welt in 30 Jahren aussehen wird. Auch können wir uns nicht darauf verlassen, dass wir immer fit und gesund bleiben. Klingt banal, aber so jung wie heute sind wir nie mehr.
  3. Aus den letzten zwei Jahren haben wir viel gelernt. Zum Beispiel, dass Reisen uns nicht immer ans andere Ende der Welt führen müssen. Langsames Reisen kann genauso aufregend sein. Bewusst haben wir uns dafür entschieden, durch Europa zu touren.
  4. Wir möchten die Natur erkunden, am Strand spazieren, in den Bergen wandern. Wenn mehr möglich wird, möchten wir tanzen gehen, bei Workshops mitmachen, Konzerte und Festivals besuchen, Kultur erleben, Neues ausprobieren, auf Menschen zugehen.
  5. Wir möchten unsere eigenen Projekte umsetzen. Fabian probiert aus, wie das Leben und Arbeiten als Digitaler Nomade ist. Ich schreibe diesen Blog und arbeite an einem Buch. Damit realisiere ich einen Traum, an den ich schon fast nicht mehr glaubte.
  6. Zusammen schauen wir, wo die Lebensreise hingeht. Im Herbst haben wir geheiratet – es werden also unsere verlängerten Flitterwochen. Es ist wunderschön und unglaublich romantisch, mit diesem gemeinsamen Projekt in unsere Ehe zu starten.
  7. Und ja, wir reisen zusammen. Das ist für mich ein Riesen-Pluspunkt. Alleine wäre mir alles viel zu langweilig. Ich wäre nie losgefahren. Ein Glück, es gibt Fabian, der mich bei meinen Vorhaben unterstützt und sich freut, wenn ich in der Sonne „aufblühe“.
  8. Das ist es, was wir erwarten. Aber wir werden auch vollkommen überraschende Dinge erleben, und das ist gut so. Denn Unvorhergesehenes und Spontanes fehlten in der letzten Zeit wirklich. Aus dem Alltag auszubrechen, tut bestimmt mal wieder gut.
  9. Wir werden für uns, jeder einzeln und als Paar, einiges lernen und (hoffentlich) flexibel bleiben. Bestimmt wird diese Reise viele Spuren hinterlassen und unser kleines Auto wird voller Mitbringsel sein: tolle Fotos, neue Sprachen, Freundschaften, Geschichten.
  10. Alles, was wir zurücklassen, verlieren wir nicht. Wir erinnern uns gerne an das, was wir in Oldenburg und umzu erlebt haben. Und wir freuen uns wahnsinnig, während unserer Reise Familie und Freunde an verschiedenen Orten begrüßen zu dürfen.

Vielleicht habt ihr schon einmal vor einem ähnlichen Schritt gestanden, dann schreibt mir gerne eure Gedanken dazu. Schaut mal wieder rein hier und bleibt wild!

Ein Kommentar zu “Jetzt oder nie – 10 Gründe für die Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.